Thomas Rau

Thomas Rau, Gummersbach, 1960, studierte Architektur an der RWTH Aachen, sowie Bildende Kunst und Tanz an der Alanus Hochschule in Alfter. Seit 1990 ist er als Architekt tätig, seit 1992 als Gründer und Geschäftsführer des Architektenbüros RAU.
Seine Entwurfsarbeit nennt er „Oneplanetarchitecture“, sie kennzeichnet sich durch das harmonische Zusammenspiel von Natur und Kultur, Nutzerbedürfnissen und aktuellen technischen Möglichkeiten. Zur Umsetzung dieser Philosophie in der Praxis gründete er 2008 das Oneplanetarchitecture institute (OPAi) das die Entwicklung nachhaltiger Technologien und gesellschaftlicher Strukturen in einem breiteren Kontext fördern soll. 2009 erhielt Rau als einer der ersten Architekten in Europa die offizielle Cradle2Cradle Zertifizierung von EPEA, Hamburg.
Gebäude von RAU sind nicht nur CO2 neutral sondern energiepositief. Aus diesem Grunde sieht Thomas Rau auch nicht die Energie-, sondern die Rohstoffversorgung als die größte Herausforderung dieses Jahrhunderts. Deshalb gründete er 2011 das Unternehemen Turntoo, das durch ein neues Wirtschaftsmodel den Rohstoffkreislauf schließen soll.
Thomas Rau hat in Europa immer wieder Projekte realisiert, die neue Standards auf dem Gebiet der nachhaltigen Architektur gesetzt haben. Weltweit hält er regelmäßig Vorträge über Architektur im Kontext nachhaltiger Entwicklung und einer auf Werten beruhendem Gesellschaftsmodell.
Im Laufe seines 20-jährigen Bestehens hat RAU fast 100 Projekte realisiert, worunter:
2002 Arthur Wollhaus, Siegen, DE - mit einem Verbrauch von 23 kWh/m2/jaar eines der energieeffizientesten Gebäude von Deutschland
2006 WWF Niederlande Hauptgeschäfststelle, Zeist, NL - erstes CO2 en energie-neutrales Bürogebäude von Europa
2010 de St@art Apeldoorn, NL - in die Landschaft integrierter CO2 neutraler Pavillion mit Büro und Konferenzräumen
2011 Huygens College Eindhoven, NL - erste energie-positieve Schule von Europa
2012 Woopa, Lyon, FR - erstes energie-positieves multifunktionales Bürogebäude von Frankreich
2013 Rathaus Brummen, NL - erstes Gebäude dass als mittels des Turntoo-Modells als Rohstoffbank konzipiert ist