Dr. Christa Müller


Dr. Christa Müller ist Geschäftsführende Gesellschafterin der Stiftungsgemeinschaft anstiftung & ertomis. Sie studierte Soziologie in Bielefeld, Marburg und Sevilla. Nach Feldforschungsaufenthalten in Costa Rica, Mexiko und Spanien promovierte sie 1997 an der Universität Bielefeld über die Integration eines westfälischen Dorfes in den globalen Markt. Für die Dissertation erhielt sie 1998 den Schweisfurth Forschungspreis für Ökologische Ökonomie. Sie lehrt an verschiedenen Hochschulen und forscht seit vielen Jahren zu nachhaltigen Lebensstilen und neuen Wohlstandsmodellen. Darüber hinaus ist sie als Gutachterin tätig.
2011 gab sie das Buch „Urban Gardening. Über die Rückkehr der Gärten in die Stadt“ heraus (oekom Verlag) und co-kuratierte die Ausstellung „Die Produktive Stadt – Designing for Urban Agriculture" (TU Berlin und TU München). Ihr aktuelles Forschungsprojekt behandelt die neuen Do-it-Yourself-Kulturen als Formen und Netzwerke postindustrieller Produktivität. Dazu erschien 2013 im transcript-Verlag „Stadt der Commonisten. Neue urbane Räume des Do it yourself“ (gemeinsam mit Andrea Baier und Karin Werner).
www.anstiftung-ertomis.de
www.urban-gardening.eu