Dr. Peter Moser

Dr. rer. pol. Peter Moser ist Naturwissenschaftler und promovierte an der Universität Osnabrück zum Thema kommunaler Klimaschutz. Er war Mitarbeiter des Umweltamtes der Stadt Osnabrück, wo er maßgeblich an der Konzeption des dortigen Lokale Agenda 21 - Prozesses mitwirkte.
Als Wissenschaftler und Projektleiter im Projektbereich Urbane Landschaften des UFZ (1997-2003) beschäftigte er sich in verschiedenen Forschungsprojekten mit kommunalen und regionalen Entwicklungskonzepten. Von 2003 bis 2007 war er als Koordinator und Wissenschaftsmanager für das Präsidium der Universität Kassel an der Profilentwicklung der Hochschule im Umweltbereich tätig. Seit 2007 ist er fachlicher Leiter Nachhaltige Regionalentwicklung, Erneuerbare Energien, Kommunaler Klimaschutz beim deENet Kompetenznetzwerk dezentrale Energietechnologien in Kassel sowie seit 2012 Bereichsleiter Nachhaltige Regionalentwicklung am IdE Institut dezentrale Energietechnologien. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen in der wissenschaftlichen und anwendungsorientierten Analyse und Bewertung dezentraler Prozesse und Systemänderungen im Zuge der Transformation der Energieversorgung. Hier zu nennen sind u.a. kommunale Klimaschutzkonzepte, Leitbildentwicklungen, Szenarien, Potenzial- und Wertschöpfungsanalysen sowie energiepolitische Vernetzungs- und Beratungsleistungen in Hinblick auf Klimaneutralität und 100%-EE.