Prof. Dr. Kristian Köchy


Kristian Köchy hat Biologie, Philosophie und Wissenschaftsgeschichte studiert. Seine philosophische Forschung ist durch den engen Kontaktschluss zu biologischen Fragen geprägt. Seine historischen Interessen richten sich u.a. - seit der philosophischen Promotion über das Forschungsprogramm der Deutschen Romantik - auf die Verbindung zwischen Literatur, Wissenschaft und Philosophie im 18. und 19. Jahrhundert. In systematischer Hinsicht steht die Ausarbeitung einer kontextuellen Biophilosophie im Vordergrund. In sich ergänzenden Einzelstudien ging es auch um die Bestandsaufnahme, kritische Sichtung und ethische Stellungnahme zu aktuellen Entwicklungen der Lebenswissenschaften. Im Rahmen eines vom Land Hessen finanzierten LOEWE-Forschungsschwerpunktes an der Universität Kassel mit dem Titel ‚Tier – Mensch – Gesellschaft‘ stehen derzeit Tier-Mensch-Relation in biologischen Kontexten zur Untersuchung. Dabei erlangt auch die historische Konstellation zu Beginn des 20. Jahrhunderts (Uexküll, Köhler, Plessner etc.) eine besondere Bedeutung. Einige intellektuelle Energie floss schließlich in den Versuch, angesichts der gravierenden Umweltprobleme, die Bedingungen einer modernen Naturphilosophie auszuloten.

Kontakt: koechy-kristian@uni-kassel.de