Prof. Dr. Gregor Schiemann


Gregor Schiemann studierte nach einer Werkzeugmacherlehre Maschinenbau, erhielt 1988 ein Diplom in Physik an der ETH Zürich, wurde 1995 zum Dr. phil. an der TH Darmstadt bei Gernot Böhme promoviert und 2003 an der Universität Tübingen habilitiert. Seit 2004 ist er Professor für Philosophie an der Bergischen Universität in Wuppertal. Er ist Autor von "Wahrheitsgewissheitsverlust. Hermann von Helmholtz' Mechanismus im Anbruch der Moderne" (1997), "Natur, Technik, Geist" (2005), "Werner Heisenberg" (2008), Mitherausgeber von "Strukturwandel der Wissenschaft: Positionen zum Epochenbruch" (2014) und von "Langeweile: Auf der Suche nach einem unzeitgemäßen Gefühl" (2015). Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der Wissenschaftsphilosophie, Geschichte der Wissenschaften und der Philosophie sowie der Naturphilosophie.

Weitere Informationen unter: http://www.philosophie.uni-wuppertal.de/wissenschaftsphilosophie/profess...