Prof. Dr. Andreas Thiel

Seit 1. April 2016 führt Professor Andreas Thiel (Ph.D) das Fachgebiet „Internationale Agrarpolitik“ (und Umweltgovernance) am Fachbereich 11, Ökologische Agrarwissenschaften, in Witzenhausen. Herr Thiel war zuvor Einstein Junior Fellow und Gastprofessor für Umweltgovernance am Department für Agrarökonomie der Humboldt- Universität zu Berlin. Als diplomierter Volkswirt und Umweltplaner hat Herr Thiel an der Oxford Brookes University zur sozialökologischen Transformation Südportugals promoviert.
Die venia legendi im Bereich Ressourcenökonomie hat Herr Thiel aufgrund seiner Arbeiten zu institutionentheoretischen Ansätzen zur Analyse sozial-ökologischer Systeme erhalten. Herr Thiel ist ebenso ”Affiliated Faculty” des “Ostrom Workshops in Political Theory and Policy Analysis der Indiana University”, USA. Forschungsschwerpunkte des Fachgebiets werden europäische Politiken und sozial-ökologische Prozesse sein, die Institutionen und Governancestrukturen im Agrar- und Umweltsektor weltweit prägen und die kritische Auseinandersetzung mit ihren lokalen und mehrebenenübergreifenden sozialen, ökologischen und ökonomischen Auswirkungen. Ein theoretischer Schwerpunkt des Fachgebiets ist die Auseinandersetzung mit der Polyzentrizität der Mehrebenengovernance. Substantielle Schwerpunkte sind Wasser, Klimawandelanpassung und ökologischer Landbau, regionale Schwerpunkte sind Europa und Afrika.

Kontakt: thiel@uni-kassel.de