Dr. Irmi Seidl

Irmi Seidl ist Leiterin der Forschungseinheit Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Eidg. Forschungsanstalt WSL, Birmensdorf/Zürich und Lehrbeauftragte der Universität Zürich und ETH Zürich.
2002 habilitierte sie sich in Naturschutzökonomie an der Universität Zürich (Mathematisch-naturwissenschaftliche Fakultät) nachdem sie dort 7 Jahre gearbeitet hat. 1993 promovierte sie an der Universität St. Gallen zu Unternehmenskultur und Umweltinnovationen. Davor studierte sie Wirtschaftswissenschaften in München, Aix-en-Provence und Paris.
Irmi Seidls Forschung fokussiert folgende Themen: (a) Naturschutzökonomie, insbesondere Biodiversität; (b) Räumliche und regionale Entwicklung, insbesondere in peripheren Gebieten der Schweiz sowie Zersiedlung und Flächenausdehnung; (c) kollektive Finanzierung erneuerbarer Energieproduktion, und (d) Postwachstumsgesellschaft.
Sie ist Mitherausgeberin der Zeitschrift GAIA und im Beirat verschiedener Umweltinitiativen (z.B. oikos St. Gallen, Solidarische Landwirtschaft, Nachhaltigkeitskommission der Universität Zürich)