Dr. Reinhard Loske

Dr. Reinhard Loske, geb. 1959, verheiratet und Vater von zwei Kindern, wohnt in der Eifel
Studierte Volkswirtschaftslehre und Politikwissenschaften in Paderborn, Nottingham und Bonn, Diplom-Volkswirt, (Diplomarbeit: Umweltprobleme in der DDR und ihre Ursachen)
Promotion zum Dr. rer. pol. an der Universität Kassel (Doktorarbeit: Klimapolitik im Spannungsfeld von Kurzzeitinteressen und Langzeiterfordernissen. Ein Beitrag zur politischen Ökonomie des Treibhauseffeklts) und Habilitation an der Freien Universität Berlin (Habilitationsschrift: Nachhaltigkeit als Politik. Beiträge zur Integration von Langzeiterfordernissen in Gegenwartspolitik).
In den letzten zwei Jahrzehnten in Forschung und Politik tätig:
1992-1998 Wissenschaftler am Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie, dort u.a. Leiter der Forschungsgruppe "Zukunftsfähiges Deutschland" und verantwortlich für den Projektbereich "Klimapolitik";
von 1998 bis 2007 Mitglied des Deutschen Bundestages und u.a. stv. Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen;
von 2007 bis 2011 Senator für Umwelt, Bauen, Verkehr und Europa der Freien Hansestadt Bremen.
Z.Zt. Vorsitzender der Studiengruppe für globale Zukunftsfragen der Deutschen Gesellschaft für auswärtige Politik.

Wichtigste Bücher:
"Klimapolitik", Metropolis, Marburg, 2. Aufl. 1997; "Zukunftsfähiges Deutschland" (mit anderen), Birkhäuser, Basel u.a., 5. Aufl. 1997;
"Greening the North - A Post-Industrial Blueprint for Ecology and Equity" (mit anderen), Zed Books, London, 1997; Die Zukunft der Infrastrukturen (mit Roland Schaeffer), Metropolis, Marburg, 2005;
Abschied vom Wachstumszwang; Basiliskenpresse, Rangsdorf b. Berlin, 2. Aufl. 2011